Bittere Niederlage trotz Chancenplus

Nach dem 0-7 im Herbst gegen die zweite Mannschaft aus Balzers, hatte die Mannschaft um Trainer Roland Willi noch etwas gut zu machen.

Von Miguel, FC Bonaduz

Es dauerte keine zwei Minuten, ehe der Stürmer aus dem Ländle einen wuchtigen Schuss am Winkel vorbeizischen liess. So war dann auch die Heimmannschaft aus Bonaduz wach und nahm je länger je mehr das Spieldiktat an sich. Es fehlte nur das Führungstor, welches zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen wäre! In der 42. Minute war es dann Roman Fetz, welcher nach einer mustergültigen Hereingabe von Lino Bürkli, dass lang ersehnte 1-0 erzielte!

Währenddessen auf der Seite der Heimmannschaft zwei Tore wegen Abseits aberkannt wurde, konnte der vermeintliche Favorit innerhalb von zehn Minuten die Partie drehen. In diesem Abschnitt gewährte man den Mannen aus dem Ländle zu viel Platz, welchen sie gekonnt ausnutzten! Nur kurze Zeit nach dieser Baise, fing sich der FC Bonaduz wieder und drückte auf den Ausgleich. Dieser fiel dann mittels eines Penalties. Maic Neurauter versenkte diesen souverän in der 83. Minute! In der Folge war das Spiel offen und konnte auf beide Seiten kippen. Wie so oft in dieser Saison, war das Glück dem FC Bonaduz nicht hold und so senkte sich eine vermeintliche Flanke in der Nachspielzeit in das Tor der Heimmannschaft zum 2-3 Endstand.

Trotz der Niederlage konnte das Fanionteam aus Bonaduz, nach einer gewissen Distanz zum Abpfiff, stolz sein auf die Leistung. Leider reichte es, wie so oft, sehr knapp nicht zu den erhofften Punkten! Nichtsdestotrotz muss so weitergearbeitet werden um die weiteren erforderlichen Punkte einzufahren!

Telegramm:

FC Bonaduz 1 - FC Balzers 2 2-3 (1-0)

Tuleu Bonaduz - 119 Zuschauer (handgezählt)

42. R. Fetz 1-0, 69. Heeb 1-1, 71. Bürgler 1-2, 83. Neurauter 2-2, 90. Vogt 2-3

FC Bonaduz: Willi, Grünenfelder (77. Schälli), Florin (16. Waeber), Sutter, Brazerol (86. Schneller), S. Fetz, Ulber, R. Fetz, Neurauter, Bürkli, Walker

Wichtiger Auswärtserfolg für den FC Bonaduz!

Das Wetter passte, die Stimmung war toll, jetzt musste nur noch der Match das bieten, was er versprach!

Von Miguel, FC Bonaduz

In den ersten Minuten war bei beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität zu spüren. Keine der beiden Teams wollte einen vorentscheidenden Fehler begehen. So war dann auch das Spiel auf einem mässigen Niveau, es lebte von der Spannung! Die Mannschaft von Trainer Roland Willi hatte in der Folge die eine oder andere Chance (Lattenschuss Roman Fetz, aberkanntes Tor von Maic Neurauter), jedoch führte Untervaz die etwas feinere Klinge und war präsenter in den Zweikämpfen. So blieb es bis zum Pausentee beim besagten 0-0.

In der zweiten Hälfte zeigte sich ein anderes Bild. Der FC Bonaduz schien noch einmal die taktische Marschroute in der Pause durchgegangen zu sein, denn sie waren nun aktiver. Die Heimmannschaft kam nicht mehr richtig in das Spiel und die Gäste drehten, je länger die Partie dauerte, umso mehr auf! Maic Neurauter konnte nach einem Fehler eines Vazers Innenverteidigers alleine auf den Torwart zulaufen, schloss aber neben das Tor ab. Sowie auch Antonio Meliti, welcher kein Glück hatte bei seinem Abschlussversuch, welchen jedoch Roman Fetz fast noch im beherzten Nachsetzen verwerten konnte. In der 89. Minute, quasi im Endspurt, gelang dann doch noch der vielumjubelte Siegtreffer der Gäste. Maic Neurauter stand nach einem Angriff über die rechte Seite am richtigen Ort und brauchte aus rund sechs Metern nur noch den Ball in das Tor zu befördern!

Durch den Sieg in diesem sogenannten 6-Punkte Spiel, konnte sich das Fanionteam aus Bonaduz erstmals mit 4 Punkten vom Strich absetzen. Jetzt gilt es diese Position zu halten und mit Wille und Kampf die weiteren nötigen Punkte noch einzufahren!

Telegramm:

FC Untervaz 1 - FC Bonaduz 1 0-1 (0-0)

Rüfeli Untervaz - 116 Zuschauer (handgezählt)

89. Neurauter 0-1

FC Bonaduz: Willi, Grünenfelder, Florin, Sutter, Brazerol, S. Fetz; Vezzi, R. Fetz, Neurauter, Bürkli (63. Schälli), Meliti (79. Ulber)